POLYJET

Feste und flexible Bauteile in einer unglaublichen Farbvielfalt

– Polyjet feinste Auflösung / beste Qualität –
– Formschöne Modelle mit bester Oberflächenbeschaffenheit –


Das Polyjetverfahren zeichnet sich vor allem durch die  Kombination von festen und flexiblen Materialien, sowie das Drucken farbiger Modelle im gleichen Arbeitsgang aus.
Zudem ist die Oberfläche um ein Vielfaches feiner, als bei anderen 3D Druckverfahren.

 

Beim Polyjetverfahren wird ein flüssiges Fotopolymer über Düsen, ähnlich wie bei einem Tintenstrahldruker, in Schichten aufgetragen und mittels UV Licht ausgehärtet. Dabei werden unterschiedliche Materialien kombiniert, dass Beispielsweise unterschiedlich flexible Bauteile und ebenfalls gefärbte Objekte mit mehr als 550.000 Farbkombinationen zulässt.
Die Druckauflösung wird beim Polyjetverfahren in HighSpeed, HighMix und HighQuality angegeben.
HighSpeed – 0,027mm Schichtstärke – Wenns mal schnell gehen muss. Drucken mit bis zu 3 Materialien. Druckmodus wird in der Regel von uns nicht eingesetzt!
HighMix – 0,027mm Schichtstärke – Die kompromisstärkste Druckeinstellung in Geschwindigkeit und Detaillierung, mit 6 Materialien. Einsatz bei allen Bauteilen, wie Autointerieur oder Modellbau
HighQuality – 0,014 mm Schichtstärke – Bei Bauteilen mit geringer Wandstärke und überragender Oberflächengüte, bei 6 kombinierten Materialien. Beispielsweise für die Zahnmedizien, sowie optik Vorrichtungen.

Vor allem wenn es um Farbvielfalt geht, ist die Polyjet Drucktechnologie an erster Stelle. Vergleichbar mit dem Digitaldruck einer Großdruckerei, können mit dem Objet J750 3D Drucker 550.000 Farbtöne durch die Kombination der Grundmaterialien, Yellow, Magenta und Cyan, sowie White und Black gedruckt werden. So eignet sich das Polyjetverfahren unter anderem zum Drucken von Figuren aus Scanndaten von Personen. Jedoch wird es auch im Automobilbereich für Fahrzeugteile, wie dem Interieur eingesetzt, da neben Oberflächenstrukturen von Leder oder Holz sowie Ziernähte dargestellt werden können. Des Weiteren sind neben dem Druck farbiger Modelle auch transparente und gummiartige Materialkombinationen möglich. Die Hochtemperatur- und biokompatiblen Materialien runden das Druckerfahren ab. Der Preis für die Modelle ist etwas höher als bei den meisten 3D Druckverfahren, aufgrund der höheren Materialkosten und der etwas höheren Maschinenstundensätzen. Die Oberfläche von Polyjetteilen lassen sich besonders gut schleifen und anschließend polieren, sodass eine Qualität wie im Spitzgussverfahren erreicht wird.

Zu diesem vielfältigen 3D Druckverfahren beraten wir Sie gerne und finden gemeinsam mit Ihnen die geeigneten Materialien für Ihren Einsatzfall.
Auch die Veredelung der gedruckten Objekte in unserer Nacharbeit ist ein Punkt den wir bereits im Vorfeld abklären.

 

MaschinenbezeichnungBauraumabmaße in Millimeter ( L x B x H )
Stratasys Objet 30 Pro294x192x148
Stratasys Objet 30 Prime294x192x148
Stratasys J750490x390x200
Stratasys Objet 1000 Plus1000x800x500

Unsere standard 3D Druck Polyjetmaterialien

Mehr Farbvielfalt und Materialeigenschaften durch die Kombination der Polyjetmaterialien

MaterialbezeichnungBevorzugte Materialeigenschaften
• VeroPureWhite
• VeroBlackPlus
• VeroYellow
• VeroMagenta
• VeroCyan
Die Vero Materialfamilie umfasst 10 Grundmaterialien, die zum großen Teil in allen Stratasys Objetmaschinen eingesetzt werden können. Diese wurden zur Simulation farbiger Standardkunststoffen entwickelt und werden für folgende Einsatzfälle verwendet.

• Pass-, Form- und Prüflehren
• Anschauungsmodelle für dem Vertrieb und im Marketing
• Gehäuse für beispielweise elektronische Komponenten
• Montagevorrichtungen
• Rapid Tooling – Urmodelle für den Vakuumguss
• Kunstobjekte

Vero Materialfamilie:
• VeroWhitePlus • VeroBlackPlus • VeroGrey • VeroBlue
• VeroYellow • VeroMagenta • VeroCyan
• VeroPureWhite (20% heller als VeroWhitePlus, bessere Deckkraft bei dünnwandigen Bauteilen)
• Agilus30 Clear (Gummiartig)Agilus30 ist der Nachfolger der bekannten Tango+ Materialien. Es hat im Vergleich eine höhere Zugfestig- (2,5-fach) und Reißfestigkeit (2-fach), sowie eine deutlich erhöhte Bruchdehnung als die Tango Materialien. Das Material gibt es durchsichtig, in Weiß und Schwarz mit der Shorehärte A27. Durch Kombination mit z.B. einem Vero Material können die Shore Härten A30, A35, A40, A50, A60, A70, A85 und A95 gedruckt werden, dabei wird das Grundmaterial Agilus30 nicht nur härter, sondern kann dadurch ebenfalls eingefärbt werden, dass eine große Materialvielfalt mit sich bringt.

Es kommt zum Einsatz in den Bereichen.

• Faltenbälge, Saugnäpfe, Gummierte Griffe, Dichtungen, Schläuche und Schuhsohlen
• 2K-Modelle aus Hart- und Weichkomponente in einem Druckvorgang
• Anschauungsmodelle für Ausstellungen, Vertrieb und Marketing
• haptische und ergonomische Tests von Griffen etc.
• rutschhemmende Oberflächen
• Simulation von menschlichen Gewebe für die chirurgische Planungen und zur Ausbildung im medizinischen Bereich
• VeroClearVeroClear ist das transparente Material der PolyJet-Technologie. Das lichtdurchlässige Material dient zur visuellen Simulation transparenter Kunststoffe wie Beispielsweise Plexiglas, zudem weisen es eine hohe Formbeständigkeit auf.

Die Modelle sind nach dem Druck je nach Druckeinstellung opal bis durchsichtig und können glasklar polieren werden.
Anschließendes lackieren mit Klarlack schützt die Oberfläche vor verkratzen.

Zum Einsatz kommt das Material neben den genannten Fällen der Vero Materialfamilie, weiter bei

• Displaygläser, Kunststoffscheiben, Brillen, Linsen und Beleuchtungsabdeckungen
• Strömungsvisualisierungen
• Anwendungen in der Medizintechnik und Anschauungsmodelle
• Anschauungsmodelle für Ausstellungen

Weitere verfügbare Polyjetmaterialien von Stratasys

Mehr Farbvielfalt und Materialeigenschaften durch die Kombination der Polyjetmaterialien

MaterialbezeichnungBevorzugte Materialeigenschaften
• VeroWhitePlus
• VeroBlackPlus
• VeroGrey
• VeroBlue
• VeroYellow
• VeroMagenta
• VeroCyan
• VeroPureWhite
Die Vero Materialfamilie umfast 10 Grundmaterialien, die zum großen Teil in allen Stratasys Objetmaschinen eingesetzt werden können. Diese wurden zur Simulation farbiger Standardkunststoffen entwickelt und werden für folgende Einsatzfälle verwendet.

• Pass-, Form- und Prüflehren
• Anschauungsmodelle für dem Vertrieb und im Marketing
• Gehäuse für beispielweise elektronische Komponenten
• Montagevorrichtungen
• Rapid Tooling – Urmodelle für den Vakuumguss
• Kunstobjekte

Vero Materialfamilie:
• VeroWhitePlus • VeroBlackPlus • VeroGrey • VeroBlue
• VeroYellow • VeroMagenta • VeroCyan
• VeroPureWhite (20% heller als VeroWhitePlus, bessere Deckkraft bei dünnwandigen Bauteilen)
• DurusWhite (RGD430)Das milchig weiß DurusWhite Material wurde zum Simulieren von Polypropylen entwickelt.
Es kommt zum Einsatz unterschiedlicher Anwendungen, bei denen die Flexibilität, Stärke und Zähigkeit von Polypropylen benötigt wird.

• Brillengestelle, Federn/Dämpfer
• Anschauungsmodelle für dem Vertrieb und im Marketing
• Gehäuse für beispielweise elektronische Komponenten
• Montagevorrichtungen
• Rigur (RGD450)Das reinweiß Rigur Material ist ein weiterentwickeltes simulierendes Material ähnlich Polypropylen, das vor allem durch die optisch ansprechende Oberflächenbeschaffenheit punktet. ein wesentlicher Unterschied zu DurusWhite ist vor allem eine höhere Temperaturbeständigkeit und Steifigkeit. Dadurch besitzt Rigur eine stärkere Rückstellkraft bei flexiblen Anwendungsfällen.

• Boxen mit Schnappverschlüsse
• Anschauungsmodelle für dem Vertrieb und im Marketing
• Gehäuse für beispielweise elektronische Komponenten
• Montagevorrichtungen
• VeroFlexDie VeroFlex Materialien wurde für Modelle mit guter Haltbarkeit und gleichzeitiger Flexibilität entwickelt.
Zum Einsatz kommen die Materialien der VeroFlex Materialfamilie bei den unterschiedlichsten folgenden Anwendungen.

• Brillenindustrie (Exakte Optik, Haptik und Funktion der Brillenfassungen)
• Medizintechnik (Prothesen)
• Anschauungsmodelle für dem Vertrieb und im Marketing
• Kunstobjekte

VeroFlex Materialfamilie:
• VeroFlexBlack • VeroFlexClear • VeroFlexCyan
• VeroFlexMagenta • VeroFlexWhite • VeroFlexYellow
• VeroFlexVivid Yellow • VeroFlexVivid Magenta • VeroFlexVivid Cyan
• Tango (Gummiartig)Die Tango Materialfamilie umfasst die gummiartigen Druckmaterialien, es wurde von den Agilus30 Materialien abgelöst und kommt weitestgehend bei älteren Stratasys 3D Druckersystemen zum Einsatz. Die Anwendung unterscheidet sich zur Agilus30 Materialfamilie nicht.

• Faltenbälge, Saugnäpfe, Gummierte Griffe, Dichtungen, Schläuche und Schuhsohlen
• 2K-Modelle aus Hart- und Weichkomponente in einem Druckvorgang
• Anschauungsmodelle für Ausstellungen, Vertrieb und Marketing
• haptische und ergonomische Tests von Griffen etc.
• rutschhemmende Oberflächen
• Simulation von menschlichen Gewebe für die chirurgische Planungen und zur Ausbildung im medizinischen Bereich

Tango Materialfamilie:
• TangoBlackPlus (Shore 27A) • TangoPlus (Shore 27A) • TangoBlack (Shore 60A) • TangoGray (Shore 75A)
• Digital ABS PlusDas Polyjetmaterial Digital ABS Plus ist am belastbarsten und weist die höchste Widerstandsfähigkeit auf, bei gleichbleibender Detailgenauigkeit. Speziell zur Simulation von technischen ABS-Kunststoffe wurde das Material entwickelt.
Für Anwendungen bei denen robuste Bauteile mit einer hohen Schlag- und Stoßfestigkeit gefordert wird, eignet sich das Digital ABS Plus besonders gut. Bei einer Temperatur von bis zu 60°C sind die gedruckten Objekte formbeständig, dies kann durch eine thermische Nachbehandlung auf bis zu 95°C erhöht werden.

Digital ABS Plus ist ein digitales Verbundmaterial und wird während des Druckes aus zwei Grundmaterialien gemischt.
(RGD515 Plus und RGD531 Farbe: Elfenbein oder RGD535 Farbe: Grün)

Anwendung findet das Material bei:
• Modellen, die durch wiederholtes Dehnen und Biegen stark beansprucht werden (Federn, Clips,…)
• Modellen mit Schnappverbindung
• Bauteile, die übermäßiger Wärmeentwicklung standhalten müssen, wie z.B. Gehäuse von Elektrobauteilen sowie Lichtgehäuse
• Motoranbauteile und -abdeckungen
• Luftstromtests (Heißluft)
• Rapid Tooling – Spritzguss- und Blasformwerkzeuge
• Vakuum-Metallbedampfen
• Montagevorrichtungen
• RGD525Das Elfenbein farbige RGD525 Polyjetmaterial vereint eine hohe Temperaturbeständigkeit bei herausragender Formbeständigkeit.
Die die Formbeständigkeit liegt bei einer Temperatur von 65°C diese kann nachträglich durch Tempern auf bis zu 80°C erhöht werden. Das RGD525 Druckmaterial hat die größte Zugfestigkeit der Polyjetmaterialien.

Einsatzbereich:
• Form-, Pass- und Funktionsprüfungen an statischen Körpern unter höheren Umgebungstemperaturen
• Warmluft- und Warmwasser Strömungstests
• Wärmebeständige Montagevorrichtungen und Befestigungsteile
• Wasserhähne, Rohrleitungen und Bauteile von Haushaltsgeräten
• gut metallisierbar
• RGD720Das RGD720 Polyjetmaterial ist gelblich, halbtransparentes und formstabiles. Es weist selbst bei massiven Modellen eine hohe Grundtransparenz aus und kommt zum Einsatz bei Anwendungen wie.

• Montageprüfungen mit transparenten oder matt durchscheinenden Vorrichtungen
• Strömungsvisualisierungen
• Medizinische Anwendungen
• Gehäuse für elektronische Komponenten
• VIVID COLORSDie Vivid Colors ergänzen die Vero-Familie mit VeroYellowV, VeroMagentaV und VeroCyanV und erweitern das Farbspektrum der Stratasys J750 3D Drucker auf bis zu auf 550.000 Farbkombinationen. Durch entfallen des Weißanteiles im Material, wird eine Transparenz der Materialien erreicht, so das echtes Rot, Orange, Gelb, Blau und Grün realisiert werden kann, dass eine höhere Farbechtheit der Bauteile zu Folge hat.

Anwendungsbeispiele:
• Pass-, Form- und Montageprüfvorrichtungen
• Displaygläser, Glas, Linsen und Beleuchtungsabdeckungen
• Strömungsvisualisierungen, Rohrleitungen
• Medizinische Anwendungen (Lichtleiter)
• Präsentationsmodelle für Vertrieb und Marketing
• Gehäusekomponenten für elektronische Komponenten
• MED610 (Bioverträglich)Das bioverträgliche MED610 Polyjetmaterial ist ein festes, farbloses für medizinische Anwendungen. Es weist eine hohe Formstabilität und eine hohe Grundtransparenz Transparenz auf. Das Material ist für einen längeren Hautkontakt von über 30 Tagen, sowie einem temporären Kontakt mit der Schleimhaut von bis zu 24 Stunden kommt, zugelassen. Der Werkstoff MED610 verfügt über fünf medizinische Zulassungen: Zytotoxizität, Genotoxizität, Typ-IV-Allergie, Irritation und Kunststoffe nach USP Class VI.
Weiterhin wurden biologische Tests durchgeführt. Das medizinische Material wurde in Übereinstimmung mit den Nutzungs- und Wartungsbedingungen für MED610 gedruckte Teile entsprechend der Norm DIN EN ISO 10993-1 auf Biokompatibilität geprüft: 2009, Biologische Beurteilung von Medizinprodukten, Teil 1: Prüfung und Tests innerhalb eines Risikomanagementprozesses.

• Medizinische Anwendungen
• Zahnchirurgische und kieferorthopädische Hilfsmitteln
• Navigations- und Positioning Trays
• Zahnprovisorien (Vollprothesen oder Teilzahnersatz)
• Chirurgischen Schablonen und Vorrichtungen mit individuellen Passform
• VeroDent (MED670)
• VeroDentPlus (MED690)
• VeroGlaze (MED620)
• MED625FLX
VeroDent (MED670)

Ein natürlich wirkendes, pfirsichfarbenes Polyjet Material, das eine hohe Detailgenauigkeit und gute Formstabilität aufweist.

VeroDentPlus (MED690)

VeroDentPlus besitzt gegenüber VeroDent eine höhere Festigkeit und verbesserte Formstabilität. Der dunkele Beigefarbton ermöglicht einen noch besseren Kontrast. VeroDent und VeroDentPlus sind bestens für den Druck zahnmedizinischer und kieferothopädischer Modelle geeignet.

VeroGlaze (MED620)

Ein blickdichtes, biokompatibles Polyjet Material mit einer natürlichen Farbabstimmung, dem A2-Farbton auf der Vita Farbskala, ist zugelassen für Anwendungen, bei denen es zu einem kurzzeitigen Kontakt mit der Schleimhäute von bis zu 24 Stunden kommt. VeroGlaze verfügt über dieselben medizinische Zulassungen wie MED610.

MED625FLX™

Das biokompatible, gummiartige und transparente MED625FLX Material, das für die temporäre Platzierung im Mund bis zu 24 Stunden zertifiziert ist. Es können unterschiedliche Härtegrade, Dehnung und Reißfestigkeit mit dem Material simuliert werden. Es eignet sich ideal für indirekte Bonding-Trays und reduziert die Anbringungszeit von kieferorthopädischen Zahnspangen.

Datenblätter unserer täglich eingesetzten Materialien.

– Gerne können Sie Ihre Objekte in allen anderen Stratasys Polyjet Materialien bei uns drucken lassen –

Einsatzbereich

Mit unserer Stratasys J750 lassen sich insgesamt mehr als 550.000 Farben erzeugen. Dies ermöglicht Ihnen den realistischen Vollfarb-3D-Druck.
Vero

Einsatzbereich

Agilus30 ist das flexible Polyjetmaterial, mit dem Bauteile in der Shore Härtegrade von A27 bis A95 im Digitalmodus, auch als 2K Teile gedruckt werden können.
Agilus

Einsatzbereich

Vero Clear eignet sich wie alle anderen Materialien der Vero Familie für den Einsatz von Prototypen bis hin zum Serienteil. Durch entsprechende Nachbehandlung lassen sich glasklare Objekte herstellen.
Vero Clear
Menü schließen

Wir freuen uns Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen.
Bitte stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten laut DSGVO zu.

Ich stimme der Speicherung der Daten zur Verarbeitung
im Sinne der DSGVO zu.

Falls Sie tatsächlich nicht auf unserer Webseite bleiben wollen, können Sie hier die Seite verlassen.

Logo-DSGVO
Ich stimme der Speicherung der Daten zur Verarbeitung im Sinne der DSGVO zu.